Umweltliebe

Natürlich und gesund im Einklang mit der Natur

Hier geht es um einen nachhaltigen Umgang mit uns selbst und unserer Erde und um -
"Effektive Mikroorganismen"

Hier finden Sie Informatives zu "Umweltliebe" und  einfach anwendbare Tipps rund um Garten, Zuhause, Tiere, Teich sowie unsere Gesundheit und Ernährung

Auf dem Cover unseres Stadtteil-Magazins

Zusammen mit einem wunderbaren Artikel über "Umweltliebe" und meine Arbeit mit den EM's -
informativ, ausführlich, liebevoll geschrieben und mit wunderbaren Fotos!

Zum Öffnen einfach auf das Bild klicken.


Haushaltsreiniger verschwenderisch einsetzen...

Allesreiniger mit EM


...ist total sinnvoll - wenn es ein Reiniger mit Effektiven Mikroorganismen (EM) ist!
Jeder Milliliter des Putzwassers aus Wasser mit EM-Reiniger sorgt nicht nur für gesunde mikrobielle Sauberkeit in unserem Zuhause, sondern reinigt die Abflussrohre und hilft, Schadstoffe im gesamten Abwassersystem abzubauen. Diese werden in Einzelteile zerlegt und so unschädlich gemacht: Medikamente, Nanopartikel aus Kosmetika, Pflanzen- oder Holzschutzmittel.
Liebes Klärwerk, wir machen es vor!

EM-Hilfe bei Zecken

Zecke im Fell

Seitdem meine Katze regelmäßig EM (Effektive Mikroorganismen) in's Fell gekämmt (oder gewuschelt) bekommt und so auch bei ihrer Fellpflege die guten Mikroben in ihren Körper bringt, hat sie deutlich weniger Zecken!

Zecke

Und vor allem sitzen die nicht mehr so fest und lassen sich einfach mit den Fingernägeln (ohne lästiges Zeckenzange-Holen) komplett rausziehen.


Armband mit Schwarzem Turmalin und EM Keramik 🖤


Neu in meiner EM-Probierstube:

EM-Turmalin-Armband

Ein wunderschönes Armband mit EM-Keramik Pipes (gut aussehend als kleine Pipes in anthrazit) und schwarzem Turmalin.

Turmalin und EM

Dieser Schutz-Heilstein soll für einen harmonischen Energiefluss sorgen und vor negativen Einflüssen schützen. Ihm wird nachgesagt, dass er Gelassenheit bringt und stabilisierend wirkt. Eine wunderbare Kombination!
Kostet 44 €/Stück (2 Größen) + 2 € für den Versand.
Bei Interesse einfach bei mir melden...

Buchsbaum-Pflege

Je besser es dem Buchsbaum geht, um so wirkungsvoller kann er sich gegen Schädlinge wehren! Wir sollten also besser seine Widerstandskraft stärken, als Krankheiten behandeln:

 

Buchsbaum
  • Zu jedem Gießwasser Mikroorganismen in Form von "Garten- und Bodenaktivator" oder EMa dazugeben.
  • Und auch die gesamte Pflanze mit verdünntem EM einsprühen. Am besten anschließend noch mit EM-Keramikpulver einpudern (dafür gibt es bei mir den "Bobby").

Fertig ist das Wellness-Paket für das Buchsbäumchen, jetzt kann eigentlich nichts mehr schiefgehen und das Schätzchen wird sich bester Gesundheit erfreuen!

Wurzelbildung

Beim Wurzeln-Treiben ausnahmsweise EM-Keramik weglassen

Was bei Schnittblumen perfekt ist, macht das Wurzeln-Treiben bei kleinen Zweiglein kontraproduktiv. Die sind dann zwar toll grün, aber mit der Wurzelbildung will es nicht so recht klappen....
Warum? Die EM-Keramik-Pipes geben ihre feinenergetische Information an das Wasser, die Wasserteilchen werden kleiner, das Redoxpotenzial erhöht sich, das Wasser wird weicher und frischer. Das ist für alles super - nur eben der Wurzelbildung nicht förderlich.
Übrigens - kein Sehfehler, sondern das Glas ist schief :-).

Frische Schnittblumen lieben Keramik-Pipes

Schnittblumen mit Pipes

Dass EM-X-Keramik-Pipes wunderbar positiv auf Wasser wirken, kann man sich auch bei Schnittblumen zu Nutze machen:
Entsprechend der Wassermenge in der Vase werden EM-X-Keramik-Pipes ins Wasser gegeben (12 Pipes auf 1 Liter).
Die Pipes sorgen dafür, dass das Wasser länger frisch bleibt und nicht so schnell ausgetauscht werden muss.
Wenn die Blumen frisch angeschnitten wurden, halten sie im EM-Keramik-Wasser außerdem länger. Der Grund: alle Pflanzenzellen können durch kleinere Wassercluster besser mit Wasser versorgt werden.
Mehr praktische Tipps gibt's in meinen Info-Abenden....

EM ist nicht immer gleich EM...

Authorisierte EM-Händlerin

Eure "EM-Amazone" informiert:
Nicht alle Produkte, die als "EM Effektive Mikroorganismen" vertrieben werden, basieren auf einer Lizenz ihres Entdeckers, dem japanischen Agrarwissenschaftler Prof. Teruo Higa. Dieser forscht seit über 30 Jahren intensiv mit Mikroorganismen und hat eine optimale Kombination und spezielle Fermentationstechniken entwickelt, die eine besondere Qualität der Endprodukte gewährleisten.
Dafür steht die Non-Profit-Organisation EMRO (EM Research Organisation), die weltweit verlässliche Lizenz-Partner ausgewählt hat, die mit ihren Lizenzgebühren die kontinuierliche Weiterentwicklung der EM-Technologie gewährleisten. Für jedes Land gibt es nur einen Lizenz-Partner, dessen Produkte ihr an einem Logo - ähnlich dem rechts - erkennt. Lizenzpartner für Deutschland ist die Firma EMIKO, die Produkte findet ihr in meinem Shop.

Jede Menge Äpfel - warum?

3 Jahre hat es gedauert, bis die konsequente Nutzung von "Effektiven Mikroorganismen" den kleinen Apfelbaum, der bisher pro Jahr jeweils nur zwischen 5 und 15 Äpfeln getragen hat, zum Superlieferanten für kiloweise extrem schmackhafte Äpfel gemacht hat!

Wie genau?

  • Gießen mit EM
    Beim Gießen bekommt der Baum immer eine Tasse Mikroorganismen ("Garten- + Bodenaktivator" oder "EMa") in die 10 l-Gießkanne.
  • Einsprühen mit EM
    Ungefähr alle 14 Tage sprühe ich den Baum mit EM-Wasser ein (1 Teil EM + 50 Teile Wasser). Dafür nutze ich eine 5-l-Rückenspritze - vom Stamm über die Äste, die Blätter und natürlich die Äpfel.
  • "Küchen-Bokashi" als Super-Dünger
    Als besonderen Leckerbissen und Energielieferanten bekommt der Baum meine fermentierten Küchen-Wertstoffe, also Kartoffel-, Orangen-, Bananenschalen, Kaffeesatz, Katzenfutterreste, etc. Das Ganze nennt sich "Küchen-Bokashi" und wird in ca. 5 Löcher gegeben, die ich mit dem Spaten rund um den Baum gegraben habe, mit EM-Wasser begossen und anschließend wieder dicht gemacht. Die Wurzeln des Baumes "riechen" das Superfood, wachsen zu den Nährstoffen und lassen es sich schmecken...
EM-gepflegter Apfelbaum

Mehr dazu erfährst du in meinen Veranstaltungen.

Waschen ohne Waschmittel:
Die Waschkugel mit EM-Technologie

Diese Waschkugel enthält Keramikkugeln mit TEM (Total Effektive Mikro-Organismen), die die Struktur des Waschwassers so verändern, dass die natürliche Reinigungswirkung verstärkt und keinerlei Waschmittel benötigt wird - ohne Chemie und Tenside.

Die Kombination unterschiedlicher Mikro-Organismen und Bakterien sorgt dafür, dass die Oberflächenspannung des Wassers aufgehoben wird und sich die Schmutzpartikel aus der Wäsche lösen können. Die Waschkugel entfernt negative Bakterien und beseitigt unangenehme Gerüche wie z.B. Schweiß. Und da sie keinerlei Rückstände aus Waschmitteln enthält, ist sie für sensible Menschen perfekt!

Die Waschkugel besteht aus Adflex G100, einem Werkstoff, der auch für Nahrungsmittel zugelassen ist. Der grüne Farbstoff ist pflanzlich.

Die Kugel wird zum "Aufladen" 3x monatlich in die Sonne gelegt. So regenerieren sich die enthaltenen Fotosynthese-Bakterien und die Kugel bleibt über Jahre nutzbar.

Preis: 39,90 € + Versand (3,90 € innerhalb D)

Bestellung: andrea@umweltliebe.org

Die Salz-Reduzierungs-Lüge

Ich habe mich ausführlich mit dem Thema "Salz" und dem Mythos der "Salz-Reduzierung" in unserer Ernährung auseinandergesetzt und einen informativen Gastbeitrag dazu geschrieben auf:
http://claudia-earp.de/die-salz-reduzierungs-luege/

Das deutsche Ur-Meersalz von Emiko ist in Sachen Qualität und Nährstoffen weit vorn und gibt es sowohl in der flüssigen (ursprünglichen) Sole zum Sprühen als auch schonend getrocknet als Finger- oder Streusalz:

Nieselregen für perfekte Wellness der Pflanzen im Garten!

Garten- und Bodenaktivator

Der norddeutsche Nieselregen sorgt für eine optimale Verteilung der guten Mikroorganismen auf den Pflanzen und im Boden und aktiviert so das Pflanzenwachstum.
Dazu gebe ich 1 Liter "Garten- und Bodenaktivator" in meine 5 l-Drucksprühflasche und fülle sie mit weiteren 4 Litern Wasser auf. Damit sprühe ich sämtliche Pflanzen im Garten sowohl von oben als auch von unten ein.
Und die freuen sich....

Und anschließend ab zur persönlichen Wellness in die Dusche!

"Garten- und Bodenaktivator" gobt's im Shop.

Zuckerschoten

Zuckerschoten-Ultraschall

Hier lässt sich der Entstehungsprozess dieser leckeren Erbsen super verfolgen: Vom dünnhäutigen Embryo bis zur gereiften Zuckerschote - die man übrigens prima gleich draußen roh verspeisen kann (wer mag, sogar mit Schale).
Wegen ihres hohen Zuckergehalts schmecken Zuckerschoten zwar deutlich nach Erbsen, dabei aber angenehm süß. Und bringen auch gleich jede Menge Mineralien mit.
Gekocht ist die "Prinzessin der Erbsen" ebenfalls eine Delikatesse.
Meine Pflanzen werden natürlich 1x pro Woche mit Garten- und Bodenaktivator gegossen und haben ausreichend organisches Material (entweder als selbstgemachtes Küchen-Bokashi oder auch gekauftes "Bokashi") zur Verfügung.

Trinkwasser für unterwegs

Trinkflasche ohne Weichmacher

Ich war letzte Woche in Italien und mir wurde bewusst, wie wichtig gutes Trinkwasser und eine optimale Flasche für unterwegs ist!
Am besten wäre natürlich eine Glasflasche - die ist aber schwer und geht unterwegs leicht kaputt. Daher ist eine BPA-freie Kunststoffflasche eine gute Alternative. Wer mehr dazu wissen möchte, klickt diesen Artikel an und bestellt die Flasche gleich im Shop. Zur Auswahl stehen eine 0,5 l Variante (6,90 €) und eine 1 l-Flasche (7,10 €) aus Tritan. Praktisch ist das Loch im Deckel, der beim Trinken Luft in die Flasche lässt, so dass es nicht blubbert.
In die 1-l-Flasche am besten noch 12 Keramik-Pipes geben, dann bleibt das Wasser lange weich und frisch!

Blattläuse

BLATTLÄUSE-ALARM!!!

Halb so wild: Blattläuse bringen die Pflanze nicht um und verschwinden irgendwann von selbst wieder. Aber sieht natürlich nicht gut aus....
In deinem Team spielen nicht etwas die Ameisen - wie man vermuten könnte - sondern die Marienkäfer. Während die Ameisen mit den Blattläusen eine freundliche Interessengemeinschaft bilden, saugt ein kanibalischer Marienkäfer am Tag mehr als 50 Blattläuse aus und lässt ein Schlachtfeld leerer Chitin-Hüllen zurück....
Falls gerade kein Marienkäfer zur Stelle ist, kannst du als Sofort-Maßnahme einen großen Teil der Blattläuse mit einem starken Strahl aus dem Wasserschlauch wegspülen.
Insgesamt macht es Sinn, die Pflanze zu kräftigen und da können "Effektive Mikroorganismen" natürlich extrem gut helfen.
Speziell gegen Schädlinge gibt es "EM5", das enthält zusätzlich zu den guten Mikroorganismen Chilli + Knoblauch. Hab ich da oder du bestellst es online.
Zusätzlich kannst du für ein gutes Milieu in deinem Garten sorgen, indem du in deinen Boden mit "Garten- und Bodenaktivator" gezielt Mikroorganismen einbringst und mit organischem Dünger und Urgesteinsmehl düngst. Das sorgt für starke Pflanzen, die erst gar nicht von Schädlingen befallen werden. Denn eine kräftige Haut schmeckt weder Läusen noch Schnecken.

Brennessel-Jauche

Brennessel-Jauche

"Brennessel-Jauche" ist ein wunderbarer natürlicher Dünger und sorgt für kräftige Pflanzen und gesunde Böden - und kostet nix.
Die gepflückten Brennesseln kommen bei mir in ein Wäschenetz und baden in einem Eimer mit Regenwasser. Der Eimer steht draußen, denn zwischendurch riecht es etwas streng.
Das Ganze rühre ich täglich einmal um, denn der Gärungsprozess kommt besonders in der Sonne tüchtig in Gang. Nach 2-3 Wochen ist die "Brennessel-Jauche" fertig und wird ein wunderbarer Dünger für meine Pflanzen.
Jungpflanzen bekommen eine Verdünnung im Verhältnis 1:20, ältere Pflanzen vertragen 1:10. Der Rasen bekommt 1:50.
Wer keine Brennesseln sammeln mag, der nimmt einfach
Fertig-Dünger - aber bitte organisch.

Jetzt habe ich sogar "Effektive Mikroorganismen" im Mund 💋!

Wenn schon Zahnersatz, dann mit "Effektiven Mikroorganismen"!
Auch hier lässen sich die wunderbaren Fähigkeiten der EM einsetzen: Es kommen insbesondere Photosynthese-Bakterien zum Einsatz, deren besondere Fähigkeit darin liegt, Schadstoffe verstoffwechseln zu können.
Gerade komme ich von meiner Zahnärztin: Sie hat mir zwei Zahn-Kronen erneuert, in deren Material ein spezielles EM-Substrat eingearbeitet ist. Das wird dafür sorgen, dass der Zahnersatz vom Körper nicht als fremdes Material empfunden wird und sich mein Zahnfleisch schnell an die künstlichen Zähne anschmiegt.
Auch das gesamte Milieu im Mundraum wird positiv beeinflusst.
Andere Anwender berichten, dass ihre allergischen Reaktionen auf Zahnersatz verschwunden wären.
😁😁😁

Glücklicherweise kann jeder weitgehend frei entscheiden, welcher Arzt, welcher Zahntechniker und welche Materialien und Heilmittel für die eigene Gesundheit eingesetzt werden...

Pflanzkartoffel

Kartoffeln pflanzen 🥔🥔🥔

Kartoffeln sind nicht nur lecker, sondern auch super-einfach anzubauen! Sie wachsen fast von selbst und es macht viel Freude, sich sein Abendessen (frisch + naturbelassen) mal kurz aus dem Garten zu holen.
Wie geht das mit dem Pflanzen?
Meine gekauften Pflanzkartoffeln haben in den letzten Tagen hell und warm gelegen und ich habe sie ab und zu etwas mit Wasser besprüht. So haben sie schon ein paar kleine Triebe entwickelt.
Diese Kartoffeln habe ich mit Urgesteinsmehl (kein Keramik-Pulver!) "bemehlt". So haben sie Mineralstoffe und sind gleich aktiv am Start.
Am gestrigen 1. Mai (ist ja der Tag der Arbeit) habe ich draußen ca. 15 cm tiefe Löcher gegraben, in die ich etwas Urgesteinsmehl + Hornspäne gegeben habe. Das mit etwas Erde vermischt, Kartoffel draufgesetzt und mit Erde aufgefüllt. Fertig.
Düngung: Vor etwa 14 Tagen hatte ich bereits mein Gemüsebeet mit Dünger aufgewertet - ich habe dafür "Küchen-Bokashi" verwendet, also meine eigenen fermentierten Küchen-Abfälle. Man kann aber genauso fertigen organischen Dünger nehmen (gibt's auch bei mir). Und wenn man die 14 Tage vorher verpasst hat, gibt man diesen Dünger einfach in die Reihen zwischen den eingegrabenen Kartoffeln oder etwas unterhalb der Kartoffeln. Da der Dünger etwas Zeit braucht, um den pH-Wert zu steigern, sollte die Kartoffel noch keinen direkten Kontakt haben. Aber keine Sorge, die Wurzeln "riechen" den guten Dünger und holen sich den schon....
Wer mehr zum Gemüseanbau im Garten und dem Einsatz von natürlichen Nährstoffen für Blumen und Pflanzen, besucht meine Veranstaltung "Schöner Garten" -> Veranstaltung.

💚 Waschen mit Efeu 💚

Waschen mit Efeu

Wer hätte gedacht, dass die kleinen grünen Blätter, die draußen überall und immer wachsen, uns auch im Haushalt helfen:

Einfach 10 Efeu-Blätter abschneiden, die Blätter einmal durchschneiden und in einem kleinen Wäschesack (z.B. für BH's) einfach mit in die Trommel der Waschmaschine geben.
Bei hellen Textilien würde ich zusätzlich etwas "EMIKO Citrusreiniger hell" (gibt's im Shop) mit effektiven Mikroorganismen zugeben, damit sich auch langfristig kein Grauschleier entwickelt.


Topinambur-Knollen

Topinambur - lecker!

Am Wochenende habe ich die letzten Topinambur-Knollen ausgegraben - der Winter hat nicht lang genug gedauert, um alle zu verspeisen!
Topinambur kann man wie eine Kartoffel kochen, aber ich finde sie roh super! Für mich etwa eine Mischung zwischen Apfel und Kohlrabi, also sehr erfrischend - entweder pur oder als besondere Bereicherung im Salat.
Topinambur ist gut für die Darmflora, stärkt daher die Abwehrkräfte, fördert eine gesunde Verdauung und schützt vor Magen-Darm-Erkrankungen.
Im Sommer wächst aus den Knollen eine goße Pflanze mit schönen gelben Blüten.
Ihr werdet euch jetzt vielleicht fragen: Was macht  sie mit dem ganzen Eimer voller Topinambur-Knollen???
Die wurden zwischenzeitlich mit der Küchenmaschine klein geschnitten und fermentieren gerade, so dass ich sie nach und nach genießen kann.
"Fermentieren von Gemüse" ist eine uralte Methode, mit Salz und Mikroorganismen rohes Gemüse ohne Kochen haltbar zu machen. In dem Fermentationsprozess werden die Vitamine nicht nur erhalten, sondern mehr (Beispiel "Sauerkraut").
Dazu werde ich bei Gelegenheit mehr posten und auch eine Info-Veranstaltung dazu anbieten.

Gartenboden:
Nicht komplett umgraben

Die Natur hat eingerichtet, dass in den oberen 20 cm Erde genau die Mikroorganismen leben, die für die Nähe zum Licht optimal angepasst sind. So würde man mit einem tieferen Umgraben das Bodenklima empfindlich stören und genau das Gegenteil von dem erreichen, was man sich gewünscht hat.
Daher den Boden am besten mit einer Grabgabel oder einem Spaten nur lockern und den Stiel hin- und herwippen, damit die Erde etwas belüftet wird.
Anschließend Bokashi* ausstreuen und leicht einarbeiten. Nach 14 Tagen ist das Bokashi vererdet und ihr habt ein wunderbar  vorbereitetes Beet für Blumen, Gemüse, etc.

*"Bokashi" ist ein natürlicher Dünger und versorgt den Boden mit den notwendigen organischen Nährstoffen und Mikroorganismen. Man kann es entweder zum Beispiel aus Küchenabfällen selbst herstellen oder einfach kaufen: Zum Shop.

Auch der Gartenboden hat Frühlingsgefühle  💚

und es ist Zeit, die Intimspähre deiner Pflanzen aktiv zu unterstützen:
Die effektiven Mikroorganismen im "Garten- und Bodenaktivator" sorgen für ein aktives Bodenleben und hohe Bodenfruchtbarkeit.
Die Mikroorganismen bereiten aus dem vorhandenen organischen Material eine leckere Mahlzeit für die Regenwürmer zu, deren "Wurmhumus" wertvollster organischer Dünger ist!
"Garten- und Bodenaktivator" gibt's unter "Shop".

Was ist dir dein Körper wert?

Studien zufolge gibt der "gemeine Deutsche" im internationalen Vergleich eher wenig für seine Ernährung aus. Dabei vergisst man leider zu oft, dass die Herstellung wertvoller Nahrungsmittel deutlich mehr Zeit und Arbeit erfordert als eine Massenproduktion unter oft unwürdigen Zuständen (z.B. Gemüse-Anbau ohne Erde oder eine Tierhaltung in qualvoller Enge). Das ist aber nur ein Aspekt unseres Umgangs mit dem eigenen Körper.

Erkenne, dass dein Wohlbefinden etwas kostet.
Wir haben es selbst in der Hand, ob wir warten, bis ein körperlicher Schaden eingetreten ist und dann für OP, Reha und Medikamente zahlen, oder ob wir schon im Vorfeld aktiv etwas für unser Wohlbefinden tun.

Daher habe ich einige Vorschläge, was wir machen könnten, um gut mit uns selbst, unserem Körper und unserer Erde umzugehen:

  • Auf unsere Work-Life-Balance achten, Arbeit ist nicht alles. Im Gegenteil, für den Arbeitgeber ist man meist eins von vielen - ersetzbaren - Rädern im Getriebe des Unternehmens.
  • Nahrungsmittel kaufen, die nicht nur "satt" machen, sondern "ernährt". Mit echten Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen! Und möglichst in Bio-Qualität, also ohne Chemie.
  • Vielleicht sogar Obst und Gemüse selbst anbauen?
    Das geht auch schon in kleinen Gefäßen auf dem Balkon oder der Fensterbank.
  • Bewusst leben:
    Die eigene Umgebung achtsam wahrnehmen und die wunderbaren Menschen, mit denen man umgeben ist, wertschätzen.
  • Freude haben und lachen:
    Das Leben ist zu kurz, um sich über Unwichtiges zu ärgern!
  • Die Signale des eigenen Körpers wahrnehmen:
    Wie zeigt mir mein Körper, wenn ihm etwas nicht gefällt?
    Z. B. Blähungen, Durchfall oder ähnliches aufgrund von Weißmehl-Produkten oder Zucker sind nicht selten.
  • Homöopathische Mittel statt Medikamente nutzen und auch mal einen Heilpraktiker aufsuchen.
  • Medizinische Untersuchungen durchführen lassen, auch wenn sie nicht von der Gesundheitskasse bezahlt werden, aber durchaus sinnvoll sind (z.B. Vitamin-D-Spiegel).
  • Dazu natürlich "Effektive Mikroorganismen" nutzen - zum Essen, zur Körperpflege, zum Saubermachen, zur Gartenpflege, zur Wasser-Aktivierung, etc.
  • Und hier ist der Platz für deine eigenen Ideen.....
Wäsche

Jeder hat kostenlosen Zugang zu Solar-Energie 🌞:
Draussen Wäschetrocknen

Der Stromfresser-Trockner hat Pause und auf das wegen der zusätzlichen Feuchtigkeit nicht zu empfehlende Trocknen der Wäsche in der Wohnung kann man auch verzichten.
Die Sonne 🌞 kann weiße Wäsche übrigens noch weißer machen, indem sie Schmutzpartikel zersetzt, die sich auf der weißen Wäsche abgesetzt haben.

Löwenzahn

Zum Salat: Löwenzahn

Löwenzahn ist kraftvoll, besonders widerstandsfähig und lässt sich von nichts und niemandem unterkriegen - und diese Power sollten wir auf unseren Speiseplan bringen!
Sämtliche Teile des Löwenzahns sind essbar, besonders gut schmecken gerade jetzt die jungen Blätter. Sie passen in Salat, Gemüse, Suppe, Saft, grüne Smoothies oder auch als Tee.
Löwenzahn ist ein Super-Food: Er hat 40x so viel Vitamin A wie Kopfsalat, 9x so viel Vitamin C, 4x so viel Vitamin E, 8x so viel Calcium, 4x so viel Magnesium, 3x so viel Eisen und doppelt soviel Proteine!

Gänseblümchen

Gänseblümchen auf den Speiseplan!

Habt ihr auch Lust auf Salat und allerlei frische Zutaten? Dann passt das Gänseblümchen perfekt dazu - und ich hab's heute schon zahlreich auf meinem Rasen gesichtet!
Die Blüten passen als wohlschmeckende und hübsche Deko in Salate oder Desserts. Und die jungen zarten Blätter (okay, etwas mühsam zu sammeln...) gut in Säfte, Salate und Gemüse.
Auch klein geschnitten auf's Brot oder als Zutat für Quark und Frischkäse ist das ähnlich wie Feldsalat schmeckende Pflänzchen geeignet.
Und ein Powerkraut: Gänseblümchen enthalten wertvolle Bitterstoffe. Ausserdem stecken in ihm fünfmal mehr Calcium, dreimal mehr Magnesium und etwa die zweieinhalbfache Eisenmenge im Vergleich zum Kopfsalat!

Urgesteinsmehl

Garten-To-Do: Urgesteinsmehl

Jetzt gleichzeitig Sonne 🌞 tanken und Urgesteinsmehl verteilen.
Das Urgesteinsmehl versorgt den Boden mit wertvollen Mineralsubstanzen und Spurenelementen.
Man streut ca. 100 g/qm und arbeitet es etwas in die Erde.
Und am besten vorher noch mit EM Keramikpulver mischen, das dann gleichzeitig die Lebensbedingungen für Mikroorganismen im Boden verbessert (EM Super Cera C Pulver, Dosierung 5g/qm).
Alles unter "Shop" zu bekommen.

Unternehmerinnen-Messe





Umweltliebe war auf der Unternehmerinnen-Messe in Hagen.
Ein aufregender Tag mit vielen Gesprächen über "Effektive Mikroorganismen" und deren umfangreiche Einsatzmöglichkeiten.
Hat super viel Spaß gemacht und ich habe mich über das große Interesse riesig gefreut!

Nüsse statt Schokolade

Nüsse

Wie wär's mit Nüssen statt Schokolade? Auch superlecker, fetthaltig und kalorienreich - also ebenfalls bestens als Seelentröster und Belohnung geeignet!
Und dazu gesund und extrem nährstoffreich mit jeder Menge Proteinen, Vitaminen und Mineralien.
Gleich einen Beutel ungesüßtes + ungesalzenes (Bio-) Studentenfutter kaufen oder sich eine eigene Mischung nach persönlichen Vorlieben zusammenstellen!

Ingwer

Ingwer

Ingwer wärmt wunderbar von innen! Einfach ein daumengroßes Stück Ingwer in Scheiben schneiden (Bio-Ingwer braucht man noch nicht mal schälen) und mit einem Liter heißem Wasser übergießen. Ungefähr 10 Minuten ziehen lassen und als Tee genießen. Schmeckt herrlich fruchtig-scharf und die ätherischen Öle des Ingwers kurbeln die Durchblutung an.

Ressourcen schonen

Zu "Umweltliebe" gehört natürlich auch, die vorhandenen Ressorcen zu schonen. Daher gerade jetzt aktuell:
Dreht man die Heizung um nur 1 Grad Celsius herunter, verbraucht man 6-7 Prozent weniger Energie.
Wie wär's mit Zusammenrücken und einer Kuscheldecke?